Büro für Baugeschichte und Denkmalpflege Dipl.-Ing. Peter Petersen
Büro für Baugeschichte und DenkmalpflegeDipl.-Ing. Peter Petersen

Denkmalpflege als Aufgabe

Das Büro für Baugeschichte und Denkmalpflege entwickelt für historische Gebäude Gesamtkonzepte, die bis ins De­tail umge­setzt werden können. Die vorhandene Bausubstanz ist der Wegwei­ser, um denkmalgerechte Nutzungen zu entwickeln und zu ermög­lichen. Der Vorrang für die Originalsubstanz ist die Voraus­set­zung für ein reibungsarmes Zusammenspiel der in der Regel zahlreichen Planungs- und Baubeteiligten. Notwendige, ergänzende Planungsleistungen, wie Bau begleitende Bauaufnahmen und Bauforschung, verbleiben in einer Hand und finden in der Planung und Detailausführung Berücksichtigung. Energetische Fragen sind selbstverständlicher Bestandteil bei der denkmalgerechten Sanierung. Das Einwerben von Fördermitteln gehört als ein wichtiger Bestandteil denkmalpflegerischer Projekte zu den Kernaufgaben des Büros. Öffentliche Förderungen können insbesondere bei öffentlichen oder gemeinnützig geführten Bauaufgaben bis zu 50 % bis 80 % der Bausumme ausmachen! Zu den Förderern der bisher bearbeiteten Denkmale gehören verschiedene Landesdenk­malämter, die Deutsche Stiftung Denk­malschutz, Sparkassenstiftungen oder die NRW-Stiftung.

 

Weiterhin werden denkmalpflegerische Gutachten für Einzelobjekte und Denkmalpflegepläne und Inven­­tarisationen  für ganze Städte bzw. Bezirke erstellt.

Was zeichnet meine denkmalgerechten Planungen und Konzepte für hochwertige historische Bausubstanz aus?

  • Eine individuelle Betreuung des Baudenkmals von der Konzeption bis zur Baufertigstellung
  • Projektsteuerung und Unterstützung bei der Projektentwicklung
  • Individuelle planerische und bauliche Lösungen bis ins Detail
  • Planungssicherheit durch intensive Kenntnis des Objektes
  • Baukostensicherheit durch konzeptionelle Planung und Kenntnis der Bausubstanz
  • Mediation der Planungs- und Baubeteiligten
  • Der Einklang von neuen Nutzungen und historischen Substanz (die Voraussetzung für öffentliche Förderungen!)
  • Fördermittel von A bis Z (von der Antragstellung bis zum Verwendungsnachweis) 

Beratung als fester Bestandteil denkmalpflegerischer Planung

Sind Sie Besitzer eines Baudenkmals und wollen es neu nutzen?

Oder überlegen Sie, sich ein Baudenkmal zu kaufen?

An dieser Stelle ist gute Beratung notwendig und zwingend!


Unabhängig davon, ob eine Beratung teil der Architektenleistung ist oder als eigenständige Leistung gewünscht wird, ist bei individuellen Gebäuden eine individuelle und auf den Einzelfall abgestimmte Hilfestellung erforderlich! Sie kann je nach Wunsch und Anforderung sehr unterschiedlich ausfallen. Folgende Fragen sind aber im Vorfeld einer Instandsetzungsmaßnahme oder einer Umnutzung in der Regel immer zu erwarten:

  • Sind meine Nutzungswünsche in der historischen Substanz bzw. im Denkmal umsetzbar und denkmalpflegerisch auch genehmigungsfähig?
  • Wie ist die Qualität der verhandenen Bausubstanz?
  • Welche baulichen Sanierungsmaßnahmen muss ich zwingend erwarten?
  • Sind die Kosten beim Bauen in historischer Substanz handhabbar und wie hoch werden sie sein?
  • Wie vermeide ich "böse Überraschungen"?
  • Gibt es finanzielle Unterstützung und wie hoch kann die ausfallen?
  • Wie gehe ich planerisch vor?

Insbesondere im Denkmalbereich geht es ohne konzeptionelles Planen nie! Je konkreter die Ziele der Nutzung sind, desto leichter lassen sich Baukosten berechnen und Fördermittel einwerben! Zielkonflikte lassen sich so schon im Vorfeld erkennen und das reibungslose Zusammenspiel aller Planungs- und Baubeteiligten hat so Aussicht auf Erfolg. Nur eine sorgfältige Beratung bereits im Vorfeld der Baumaßnahme garantiert auch den erfolgreichen Abschluss eines Projektes. Voraussetzung dafür ist eine eingehende Analyse des Bauobjektes! So gewappnet ist das Bauen im Bestand und das Bauen im Denkmal kein unkalkulierbares Risiko, sondern ein für den Bauherrn und Planer überschaubares Abenteuer!

Sie möchten meine Vorstellungen von Denkmalpflege und denkmalgerechter Planung besser kennenlernen?

Treten Sie mit mir in Kontakt unter der Rufnummer 0177 855 0200

oder nutzen Sie mein Kontaktformular.

Die Geschichte eines Hauses ist die Geschichte seiner Bewohner,

die Geschichte seiner Bewohner ist die Geschichte der Zeit,

in der sie lebten und leben,

die Geschichte der Zeiten ist

die Geschichte der Menschheit.

aus: Wilhelm Raabe,

Die Chronik der Sperlingsgasse, 1857

Aktuelles:

Sie haben Fragen?

Oder nehmen Sie direkt Kontakt mit mir auf:

Telefon:

030   8550200

0177 8550200

E-Mail:

info[at]denkmalpflege-peter-petersen.de

Nutzen Sie auch mein Kontaktformular.

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dipl.-Ing. Peter Petersen, Berlin

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.