Büro für Baugeschichte und Denkmalpflege Dipl.-Ing. Peter Petersen
Büro für Baugeschichte und DenkmalpflegeDipl.-Ing. Peter Petersen

2. Inventarisation

Die bei der Inventarisierung im Rahmen der Denkmaltopographie von Berlin-Spandau für den Landeskonservator Berlin gesammelten Erfahrungen wurden bei der Erstellung des Denkmalpflegeplanes Potsdam für den Stadtkonservator ebenso genutzt wie bei den denkmalpflegerischen Untersuchungen des Flächendenkmals Erste und Zweite barocke Stadterweiterung Potsdam für den örtlichen Sanierungsträger. Vergleichbare Arbeiten in Sanierungs- bzw. Stadterneuerungsgebieten folgten. Basierend auf wissenschaftlicher Grundlagenarbeit waren die Inhalte aber immer auch auf die praktische Arbeit mit den Denkmalen im laufenden Sanierungsprozess ausgelegt. Sie haben wesentlich dazu beigetragen, dass bauliche "Überraschungen" im Rahmen einer behutsamen Stadtsanierung ausblieben! Dass aus wissenschaftlicher Grundlagenarbeit in der Inventarisation immer auch praktische denkmalpflegerische Handlungsmöglichkeiten erwachsen, zeigte sich stets auch bei den Ergebnissen der folgenden Arbeiten.

Denkmalpflegerische Zielstellung zu den "Neuen Wiekhäusern" von Neubrandenburg

Die Wiekhäuser Nr. 12 bis 16 (im Vordergrund) von Südwesten aus gesehen. Foto: 2020

Ab 1971 bis 1991 entstanden als stadtbildpflegerische Maßnahme 24 Fachwerkgebäude in den Wiekhausnischen. Als „Neubrandenburg-Information“, Abgeordnetenkabinett des Rates der Stadt, Arbeitskabinett des Schriftstellerverbandes oder als Treffpunkt Neubrandenburger volkseigener Betriebe wurden sie allesamt „einer neuen gesellschaftlichen Nutzung zugeführt“ (Denkmale der DDR 1976, S. 247). Diese sozialistischen Gesellschaftsbauten entstanden nicht als Rekonstruktionsmaßnahmen, sondern als mehr oder weniger frei gestalteter „Wiederaufbau“. Denkmalgerecht instandgesetzt, rekonstruiert oder saniert wurden zugleich die Wiekhausnischen der Stadtmaueranlage, in die die neuen Gesellschaftsbauten eingebaut wurden.

Gemeinsam mit der Denkmal-Werkstatt soll im Auftrag der Stadt Neubrandenburg eine denkmalpflegerische Zielstellung für jedes einzelne dieser Gebäude erarbeitet und die städtebauliche Gesamtleistung gewürdigt werden.

Auftraggeber: Stadt Neubrandenburg

Bearbeitungszeitraum: 2019-2020

Erfassung, Dokumentation und Analyse des Hausbestandes der Stadt Dömitz an der Elbe

Band 1.: Einzelhausbetrachtung und Analyse der Stadträume

Band 2.:

Einordnung von Stadt und Festung Dömitz in die frühneuzeitliche Stadtbau- und Festungsgeschichte Deutschlands und Stadtvergleiche zu den benachbarten mecklenburgischen Landstädten

Pilotprojekt des Landesamtes zur Stadtbauforschung einer mecklenburgischen Landstadt am Beispiel der frühneuzeitlichen Festungsstadt Dömitz

Auftraggeber: Landesamt für Kultur und Denkmalpflege Mecklenburg-Vorpommern

Bearbeitungszeitraum: 2017-2019

Denkmalpflegeplan Potsdam - Die Stadterweiterungsgebiete

Die Gemeinden Fahrland, Golm, Groß-Glienicke, Marquardt, Neu-Fahrland, Satzkorn und Uetz-Paaren.

Ergänzung zum ersten, in Brandenburg für eine Großstadt bearbeiteter Plan gemäß Brandenburgischem Denkmalschutzgesetz.

  • Auftraggeber: Landeshauptstadt Potsdam - Amt für Denkmal­pflege mit finanzieller Unterstützung der Landesregierung Brandenburg
  • Bearbeitungszeitraum: 2007/2008
Booklet- und CD-Cover-Beispiele zum Gutachten

Burg, Festung und Ort Löcknitz / Vorpommern

Baugeschichtliches Gutachten zur Burg und Festung Löcknitz

und ihren Einfluss auf die Stadtentwicklung des Ortes Löcknitz

- Forschung zur Festung Löcknitz (ab 1630) und zum Wiederaufbau des Ortes Löcknitz im 17. Jahrhundert

  • Auftraggeber: Gemeinde Löcknitz unter Mitwirkung der DI Deutsche BauBeCon AG als treuhänderischer Sanierungsträger
  • Bearbeitung: 2002

Denkmalpflegeplan Potsdam

Altstadt, barocke Stadterweiterungen, Jäger-, Nauener, Berliner und Brandenburger Vorstadt, Bornim und Bornstedt sowie die Dörfer nördlich der Havel

Erster in Brandenburg für eine Großstadt bearbeiteter Plan gemäß Brandenburgischem Denkmalschutzgesetz. Erstellung der Gesamtkonzeption gemeinsam mit dem Amt für Denkmal­pflege Potsdam. Bearbeitung der Gebiete nördlich der Havel.

  • Auftraggeber: Landeshauptstadt Potsdam -Amt für Denkmal­pflege mit finanzieller Unterstützung der Landesregierung Brandenburg
  • Bearbeitungszeitraum: 1995-1999
  • In Zusammenarbeit mit Andreas Bemhard
Kartenausschnitt 2. Barocke Stadterweiterung und Nauener Vorstadt

Potsdam - 1. und 2. barocke Stadterweiterung - denkmalpflegerische Bestandsaufnahme

Denkmalpflegerisches Gutachten zur 1. und 2. barocken Stadt­erweiterung / Potsdam

Baugeschichtliche Untersuchung des Gesamtgebietes auf der Basis einer Begehung als Teil der vorbereitenden Unter­such­ungen im Rahmen der Stadtsanierung

  • Auftraggeber: Magistrat der Stadt Potsdam
  • Zweite barocke Stadterweiterung: Bearbeitung: 1992
  • Erste barocke Stadterweiterung:   Bearbeitung: 1993
  • in Zusammenarbeit mit Andreas Bemhard

Berlin-Spandau

Denkmaltopographie Bundesrepublik Deutschland

Baudenkmale in Berlin - Bezirk Spandau (unveröffentlicht)

  • Ortsteil Siemensstadt und die Bereiche östlich der Havel                     Bearbeitung: 1991
  • Ortsbereich Altstadt und Zitadelle                                                                         Bearbeitung: 1990
  • Ortsbereich Gatow und Kladow                                                                      Bearbeitung: 1989
  • Ortsbereich Neustadt und Spandau Nord                                                    Bearbeitung: 1987
  • Auftraggeber: Senator für Stadtentwicklung und Umweltschutz -Landeskonservator Berlin

Die Geschichte eines Hauses ist die Geschichte seiner Bewohner,

die Geschichte seiner Bewohner ist die Geschichte der Zeit,

in der sie lebten und leben,

die Geschichte der Zeiten ist

die Geschichte der Menschheit.

aus: Wilhelm Raabe,

Die Chronik der Sperlingsgasse, 1857

Aktuelles:

Sie haben Fragen?

Oder nehmen Sie direkt Kontakt mit mir auf:

Telefon:

030   8550200

0177 8550200

E-Mail:

info[at]denkmalpflege-peter-petersen.de

Nutzen Sie auch mein Kontaktformular.

Besucher

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Dipl.-Ing. Peter Petersen, Berlin

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.